Volksbank und Pirna TV starten Sendereihe

Dank der Unterstützung durch die Volksbank Pirna startet Pirna TV am 26. Juni eine Sendereihe über den Wiederaufbau in der Elbestadt. Das Juni-Hochwasser hatte flächendeckend einen Schaden von fast 70 Millionen in Pirna verursacht, doch jetzt geht es an den Wiederaufbau!

Wöchentlich stellt Pirna TV ein Projekt oder eine Institution vor, die von der Elbe-Flut besonders stark betroffen waren.  Den Anfang macht die Kleinkunstbühne Q24.  Der kulturelle Treff auf der Niederen Burgstraße stand Anfang Juni komplett unter Wasser. Jetzt engagieren sich die Vereinsmitglieder, damit nach der Sommerpause das Haus wieder in Betrieb gehen kann.

Die Volksbank Pirna, selbst von der Flut im Elbtal stark betroffen, spendet den betroffenen Vereinen und Institutionen jeweils 3.000 Euro. Da die Sendereihe zunächst mit sechs Folgen geplant ist, ergibt sich eine Gesamtspendensumme von beachtlichen 18.000 Euro.

“Zurück nach der Flut” wird in der Sendung Pirna-TV ausgestrahlt. Selbstverständlich sind alle Beiträge auch im Internet unter www.pirna-tv.de zu sehen.

www.volksbank-pirna.de