Kreisverkehr Zehistaer Straße freigegeben

Startschuss für die freie Fahrt am Kreisverkehr an der Zehistaer Straße! Seit dem 2. Oktober  können die Räder wieder in alle Richtungen rollen. Eine neue Beleuchtungsanlage sorgt nun auch für Sicherheit auch in den Abend und Nachtstunden. In den letzten Tagen des Endspurtes zur Fertigstellung stehen noch Pflasterarbeiten auf dem Gehweg und Zufahrten an. Daneben werden rückgebaute Böschungsanlagen und Zaunbauten wieder hergestellt. Die Bepflanzung des gesamten Kreuzungspunktes erfolgt in den Herbstmonaten.

Am bisherigen unübersichtlichen Kreuzungspunkt sorgt nun ein neuer Kreisverkehr für den besseren Überblick. Querungshilfen für Radfahrer und Fußgänger an den Zu- und Ausfahrten des Kreisverkehrs sollen zusätzlich die Verkehrssicherheit erhöhen. Der Eisenbahnübergang in Höhe des ehemaligen Landratsamtes wurde in den vergangenen Wochen bereits zurückgebaut. Die Fahrbahn bekam in diesem Bereich eine Decklagenerneuerung mit einer Fahrbahnbreite von 6,50 Meter. Die Gesamtkosten für den Kreisverkehr belaufen sich auf 528.000 Euro. Der Freistaat fördert die Maßnahme mit 75 Prozent der förderfähigen Kosten. Der Kreisverkehr an der Zehistaer Straße ist damit im Kostenrahmen und im Zeitplan geblieben.