Archiv 2009 (2.Halbjahr)

OB-Wahl
(Pirna-Magazin 52/2009)

Das Jahr in Pirna geht spannende zu Ende. Zwischen Plätzchenbacken und Geschenke einkaufen, wurden die Bürger an die Wahlurne gerufen. Wer wird Pirnas neuer Oberbürgermeister? Die wenigsten glaubten an eine Entscheidung im ersten Wahlgang. Oder gibt es doch einen eindeutigen Sieger?

Videoclub mit Filmpremiere
(Pirna-Magazin 52/2009)

Der Pirnaer Film- und Videoclub hält seit vielen Jahren das Geschehen in unserer Stadt in Bild und Ton fest. Unzählige Stunden widmen die Hobbyfilmer den Dreharbeiten. Das aktuelle Projekt wurde jetzt fertiggestellt, ein Film über die Stadt Pirna. PTV war bei der Premiere in der Mägdleinschule mit dabei.

Handball: ESV Lok Pirna gegen Neuhausen/ Filder
(Pirna-Magazin 52/2009)

Kurz vorm Weihnachtsbraten mussten die Handballer vom ESV Lok Pirna noch einmal ran. Zum letzten Heimspiel des Jahres gastierte das Team aus Neuhausen/ Filder in der Sonnensteinarena. Der ESV Lok hatte gegen die Rand-Stuttgarter nur ein Ziel: zwei Punkte sollten her.

Spende statt Weihnachtsgeschenke
(Pirna-Magazin 51/2009)

Wenn das Jahr langsam zu Ende geht, darf sich eine Einrichtung oder ein bestimmtes Projekt über eine Spende von der Städtischen Wohnungsgesellschaft Pirna freuen. Seit Jahren verzichtet die WGP auf teure Weihnachtsgeschenke für Geschäftskunden und spendet das Geld. Dieses Jahr darf sich der Jugendclub Olymp über die Finanzspritze freuen.

Weihnachtsaktion für Kinder in Rumänien
(Pirna-Magazin 51/2009)

2003 fuhr der Pirnaer Michael Krätzig zum ersten Mal nach Rumänien. Land und Leute hatten es ihm schnell angetan, vor allem merkte er, dass die Menschen Unterstützung brauchen. In der Region Siebenbürgen ist die Armut besonders groß. Michael Krätzig wollte das nicht einfach so hinnehmen und startete deshalb ein Hilfsprojekt.

Feuerwehr auf Feiertage vorbereitet
(Pirna-Magazin 51/2009)

Normalerweise ist Weihnachten ein geselliges Fest im Kreise der Familie. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Pirna aber sind zwischen den Feiertagen in besonderer Alarmbereitschaft. So auch die Männer von der Ortswehr in Liebethal.

Weihnachtsausstellung im Stadtmuseum
(Pirna-Magazin 51/2009)

Christkind oder Weihnachtsmann – wer bringt den nun eigentlich die Geschenke an Heiligabend?
Das Stadtmuseum Pirna gibt mit der Ausstellung „Christkind, Nikolaus und Weihnachtsmann“ Antwort auf diese und andere Fragen rund um den Mann mit dem Rauschebart.

Turner laden zur Weihnachtsshow ein
(Pirna-Magazin 51/2009)

Die Turnerinnen und Turner des VfL Pirna-Copitz bereiten sich auf ihr erstes Weihnachtsschauturnen vor großem Publikum vor. Gezeigt werden turnerische Spitzenleistungen, natürlich weihnachtlich verpackt. Und ein Stargast wird auch erwartet.

Bürgergespräch: Braucht Pirna eine Tiefgarage?
(Pirna-Magazin 50/2009)

Um den Marktplatz von Pirna autofrei zu bekommen und trotzdem Stellplätze im Zentrum anbieten zu können, hat die Stadtverwaltung den Bau einer Tiefgarage unter dem Marktplatz zur Diskussion gestellt. Mit einem Podiumsgespräch wurden jetzt die Pläne noch einmal vorgestellt und Fragen der Bürger beantwortet. Als größte Bedenken erwiesen sich dabei die Punkte Hochwassersicherheit, Gebäudeschutz sowie die Absicherung von möglichen Zusatzkosten.

Straßenbeleuchtung als Pilotprojekt in Copitz
(Pirna-Magazin 50/2009)

Der Dezember ist, statistisch gesehen, der dunkelste Monat im Jahr. In der Stadt sorgen deshalb hunderte Straßenlaternen, dass für Helligkeit in den Straßen. In Copitz hat die Stromversorgung Pirna jetzt ein Pilotprojekt gestartet. Auf der Karl Büttner Straße weisen hochmoderne Leuchten jetzt den Weg.

Winterausstellung der Modelleisenbahnclubs Pirna
(Pirna-Magazin 50/2009)

Zum nunmehr 13. Mal drehen die Modellbahnen des MEC Pirna im Autohaus Pirna ihre Runden. Zu sehen ist die größte trasportable TT-Segmentanlage Deutschlands. Modellbahnfreunden wird sicher das Herz höher schlagen, wenn ICE oder Dampflok durchs sächsische Mittelgebirge in Miniatur fahren.

Handball: Lok Pirna gegen Leutershausen
(Pirna-Magazin 50/2009)

Die Handballer vom ESV Lok Pirna treten auf der Stelle. Einem Sieg in heimischer Halle folgt die Pleite in der Ferne. So geht es jetzt schon seit Wochen. Gegen die baden-württembergische Mannschaft aus Leutershausen standen die Zeichen deshalb voll auf Sieg. Schließlich fand das Spiel in der Sonnensteinarena statt.

Weihnachtsstimmung in Pirna
(Pirna-Magazin 49/2009)

In Dresden feiert der Striezelmarkt sein 575. Jubiläum. Doch nicht nur der älteste Weihnachtsmarkt Deutschlands ist ein Besuch wert, auch die vielen kleinen und großen Märkte in Pirna laden zum Bummeln ein. Im Mittelpunkt steht dabei natürlich der große Weihnachtsmarkt rund um das Rathaus.

Neue Freizeitfläche auf dem Sonnenstein
(Pirna-Magazin 49/2009)

Die Städtische Wohnungsgesellschaft Pirna schafft auf dem Sonnenstein einen weiteren Ort der Erholung. Der 17-Geschosser auf der Remscheider Straße ist nun schon geraume Zeit abgerissen. Nun wurde die Gestaltung der Freifläche in Angriff genommen.

Kreissportbund zeichnet Ehrenamtliche aus
(Pirna-Magazin 49/2009)

Einmal im Jahr ehrt der Kreissportbund Sächsische Schweiz – Osterzgebirge verdienstvolle Sportler. Dabei geht es aber nicht um Bestzeiten oder neue Rekorde. Vielmehr soll das ehrenamtliche Engagement im Mittelpunkt stehen. Denn ohne die vielen fleißigen Helfer im Hintergrund, würde so mancher Sportverein nicht überleben.

Turmbalkon der Marienkirche saniert
(Pirna-Magazin 48/2009)

Baufällig war der Turmbalkon an der Marienkirche schon lange, doch für die Instandsetzung fehlte lange Zeit das Geld. Anfang 2009 wurde der Balkon deshalb gesperrt. Jetzt aber steht die Finanzierung und damit auch ein großes Gerüst. Der Turmbalkon an der Marienkirche wird neu errichtet.

Wohnungsgenossenschaft installiert Rauchmelder
(Pirna-Magazin 48/2009)

Die Wohnungsgenossenschaft Sächsische Schweiz geht mit gutem Beispiel voran. Im kommenden Jahr will das Wohnungsunternehmen in all seinen Haushalten Rauchmelder installieren. Wie wichtig solche Geräte sind, kann jetzt die Feuerwehr Pirna demonstrieren.

Handball: ESV Lok Pirna gegen HSG Konstanz
(Pirna-Magazin 48/2009)

Mit drei Siegen in Folge wähnte man die Handballer vom ESV Lok Pirna auf einem guten Weg. Doch dann kam beim Auswärtsspiel in Rimpar das böse Erwachen. Beim Tabellenletzten gab es für die Lok Mannen eine empfindliche Niederlage. Wiedergutmachung war also angesagt, beim Heimspiel gegen die HSG Konstanz.

Napoleonhaus wird saniert
(Pirna-Magazin 47/2009)

Es sind nicht mehr viele Häuser am Pirnaer Marktplatz die auf eine Sanierung warten. Das Napoleonhaus Am Markt 20 beispielsweise wird gerade aus dem Dornröschenschlaf geweckt. Ein privater Investor lässt das historische Gebäude sanieren.

PTV-Dankeschön an Karl Brause
(Pirna-Magazin 47/2009

Regelmäßig wird in Pirnas Lokalfernsehen das PTV-Dankeschön übergeben. Diesmal wurde Karl Brause mit einem herbstlichen Blumenstrauß überrascht. Denn für Stadtteilmanagerin Regine Frenzel und Pfarrer Günzel ist schon lange klar: Karl Brause verdient ein besonderes Dankeschön, für seinen uneigennützigen Einsatz in der Kirchgemeinde und im Stadtteil Sonnenstein.

250. Schiller-Geburtstag
(Pirna-Magazin 47/2009

Vor 250 Jahren wurde Friedrich Schiller geboren. Dieses Jubiläum wurde natürlich auch im Pirnaer Schiller-Gymnasium gefeiert. Dabei haben sich Lehrer und Schüler ganz am Werk des Dichters orientiert: es wurde gesungen und gelesen.

Pirna plant Tiefgarage
(Pirna-Magazin 46/2009)

Um der Parkprobleme in Pirna Herr zu werden, stellt die Stadtverwaltung eine alte neue Idee zur Diskussion: eine Tiefgarage unter dem Marktplatz. Wie das konkret aussehen könnte, wurde jetzt in einer Studie vorgestellt. Damit ist die Diskussion um das nicht unumstrittene Projekt eröffnet.

Handball: ESV Lok Pirna vs. TSG Söflingen
(Pirna-Magazin 46/2009)

Die Erleichterung bei den Handballern vom ESV Lok Pirna war grenzenlos. Zum ersten Mal in dieser Saison wurde ein Auswärtsspiel gewonnen und das ausgerechnet in Bad Neustadt. Noch nie zuvor konnte die Lok gegen die Bayern gewinnen. Die Formkurve beim ESV zeigt also deutlich nach oben. Ob sich der positive Trend auch im Heimspiel gegen Söflingen fortsetzte, hat mein Kollege Sascha Schwarte herausgefunden.

Gastronomen im Landkreis servieren lokale Köstlichkeiten
(Pirna-Magazin 45/2009)

Der November ist für das Hotel- und Gaststättengewerbe eigentlich die saure Gurken Zeit. Damit in diesem Jahr die Gäste aber nicht ausbleiben, hat sich der Tourismusverband gemeinsam mit dem Hotel- und Gaststättengewerbe etwas einfallen lassen. Die ersten kulinarischen Wochen im Landkreis sollen zusätzliche Gäste anlocken.

Stadträte im Gespräch – Prof. Schwerg über die Arbeit der CDU-Fraktion
(Pirna-Magazin 45/2009)

Die Stadtpolitik wird derzeit überschattet von der anstehenden Oberbürgermeisterwahl. Gegenwärtig stellen die Parteien ihre Kandidaten auf. Auch bei der CDU wird nach einem geeigneten OB-Kandidaten gesucht. Susan Röhner traf sich jetzt mit Peter Schwerg, dem Vorsitzenden der CDU-Stadtratsfraktion.

Stadtbibliothek präsentiert einen eigenen Kalender
(Pirna-Magazin 45/2009)

Seit 10 Jahren befindet sich die Stadtbibliothek Pirna im sanierten Bürgerhaus auf der Dohnaischen Straße. Das Jubiläum wurde bereits im Frühjahr gefeiert, jetzt aber gibt es auch das entsprechende Andenken.

Spitzenspiel: VfL Pirna-Copitz – Einheit Kamenz
(Pirna-Magazin 45/2009)

Die Fußballer vom VfL Pirna-Copitz kämpfen aktuell um die Spitzenposition in der Landesliga. Das junge Team von Trainer Andreas Trautmann mischt die Liga auf und das mit attraktivem Fußball. Zum Gipfeltreffen empfingen die zweitplazierten Copitzer jetzt den Tabellenführer aus Kamenz.

„Lebenshilfe Pirna-Sebnitz-Freital e.V.“ startet Erfahrungsaustausch mit Tschechien
(Pirna-Magazin 44/2009)

In Rathen fiel der Startschuss für eine besondere Zusammenarbeit. Unter dem Motto „Integration ohne Grenzen“ gehen die Mitarbeiter des Lebenshilfe-Vereins auf Erfahrungsaustausch mit Einrichtungen in Usti nad Labem.

[link|http://www.lebenshilfe-pirna-sebnitz-freital.de

Kriminacht in der Stadtbibliothek
(Pirna-Magazin 44/2009)

Am 24. Oktober wird es in der Stadtbibliothek wieder gruselig. Dann nämlich geht die Kriminacht in eine neue Runde. Diesmal kommt der Autor aus Berlin und um wen es sich genau handelt kann uns Frau Gaby Langmann sagen.

[link|http://www.bibliothek-pirna.de

Jugendfeuerwehrtag in Pirna
(Pirna-Magazin 44/2009)

Viele träumen davon, Feuerwehrmann oder Feuerwehrfrau zu werden – ein harter Job mit hohen Anforderungen. Davon konnten sich jetzt auch 30 Jugendliche überzeugen. Beim Berufsfeuerwehrtag hatten sie die Gelegenheit, einen richtigen 24 Stunden-Dienst bei der Feuerwehr zu absolvieren.

[link|http://www.feuerwehr.pirna.de

Pirnas Handballer trumpfen auf
(Pirna-Magazin 44/2009)

Zu Hause eine Macht, auswärts ein gern gesehener Gast. So präsentiert sich der ESV Lok Pirna im bisherigen Saisonverlauf. Während in der Fremde noch kein einziges Spiel gewonnen wurde, konnte die Lok in den beiden letzten Heimspielen überzeugen. Bleibt die Serie bestehen, durfte bei der Partie gegen Heilbronn also nichts schief gehen.

[link|http://handball.4koepfe.de

Sprühen gegen das Vergessen
(Pirna-Magazin 43/2009)

Am 14. Oktober wurde von der Aktion Zivilcourage zur ersten von drei geplanten Sprühaktionen zur Erneuerung der Gedenkspur in Pirna gebeten . In den letzten Jahren übernahmen diese Arbeit Jugendliche von außerhalb. Nun sind vor allem die Pirnaer aufgerufen, sich mit diesem Thema zu beschäftigen und mit anzupacken.

Keramikausstellung in Zuschendorf
(Pirna-Magazin 43/2009)

Im Landschloss Zuschendorf gibt es nicht nur die Botanischen Sammlungen zu bewundern. In kleinen, aber feinen Sonderausstellungen wird sich auch der Kunst gewidmet. Aktuell zu sehen: Werke, die beim 4. Neschwitzer Keramik-Sommer entstanden sind. Neschwitz ist der deutsche Name für Nebocady. Und das liegt bei Decin in Tschechien.

Herbst ’89 in Pirna
(Pirna-Magazin 43/2009)

Die Geschehnisse im Herbst 1989 stehen im Mittelpunkt einer Veranstaltungsreihe, zu denen die Stadt Pirna und die Kirchgemeinden einladen. Noch bis zum 9. November wird es wöchentlich thematische Abende, Diskussionsrunden sowie eine Fahrt in die Gedenkstätte Theresienstadt geben. Pfarrer Christian Fleischer berichtet im Gespräch über die Rolle der Kirchen im Herbst 1989, die Geschehnisse in Pirna und warum das Erinnern daran wichtig ist.

Ausblick aufs LOKtoberfest
(Pirna-Magazin 43/2009)

Die Närrische Zeit steht vor der Tür und traditionell wird diese in Pirna mit dem LOKtoberfest eingeleitet. Skurriles, Frivoles und Lustiges wird seit Monaten geprobt. Und somit gibt der Lokfasching jetzt schon mal einen kleinen Einblick ins Programm und eine Einladung zum LOKtoberfest am 7. November. Natürlich mit Augenzwinkern.

Wer wird Pirnas neuer OB? – Parteien auf Kandidatensuche
(Pirna-Magazin 42/2009)

Dass Oberbürgermeister Markus Ulbig zum Innenminister Sachsens ernannt wurde, sei auch eine Würdigung der kommunalen Arbeit in Pirna. Darüber sind sich die Parteien der Stadt einig. Nun allerdings muss ein Nachfolger gefunden werden.
Am 4. Advent wählt Pirna einen neuen Oberbürgermeister.

Pirna vor 20 Jahren – Die Rettung der Altstadt
(Pirna-Magazin 42/2009)

20 Jahre ist es her, als die Menschen in der DDR auf die Straße gingen, um für Reformen im eigenen Land zu demonstrieren. Auch in Pirna vermehrte sich die Kritik am Staat in Windeseile. Doch bevor es um Reisefreiheit und Wiedervereinigung ging, wollten viele Bürger den Zerfall der Altstadt nicht mehr hinnehmen.

Viele Fragen rund ums Wasser
(Pirna-Magazin 42/2009)

Experimente rund um das Thema Wasser verspricht die Aqualino Wasserschule. Mehr als 3000 Kinder haben bisher an dem Projekt teilgenommen. Grund genug für die Stadtwerke Pirna, den etwas anderen Unterricht jetzt auch an den Mittelschulen und Gymnasien anzubieten.

Handball-Sachsenderby auf dem Sonnenstein
(Pirna-Magazin 42/2009)

Krisenstimmung beim ESV Lok Pirna. Die Regionalliga-Handballer blieben bisher weit hinter den Erwartungen zurück, und das ist noch recht milde ausgedrückt. Statt Aufstiegseuphorie droht das Abstiegsgespenst. Im Mittelpunkt der Kritik steht Trainer Norman Rentsch.

Pirna wählt neuen Oberbürgermeister
(Pirna-Magazin 41/2009)

Die vergangene Woche verlief mit einem wahren Paukenschlag. Fast über Nacht hat Markus Ulbig das Amt gewechselt. Vom Oberbürgermeister Pirnas wurde er zum Innenminister Sachsens berufen. Für die Pirnaer heißt das nun: noch mal an die Urne. Innerhalb der nächsten drei Monate muss ein neues Stadtoberhaupt gewählt werden. In der Zwischenzeit übernimmt Bürgermeister Christian Flörke die Amtsgeschäfte.

Fördermittelvertrag für Schlosssanierung unterschrieben
(Pirna-Magazin 41/2009)

Bund und das Land Sachsen geben zur Sanierung von Schloss Sonnenstein 23 Millionen Euro zur Finanzierung dazu. Die städtebauliche Vereinbarung dazu wurde jetzt unterzeichnet. Damit sei ein weiterer Schritt Richtung Baubeginn im Frühjahr nächsten Jahres unternommen.

Pirnaer Bahnhof wird umgebaut
(Pirna-Magazin 41/2009)

In diesen Tagen beginnen die Baumaßnahmen zur Sanierung und zum Umbau des Pirnaer Bahnhofsgebäudes. Ein neues Gesicht erhält vor allem die Empfangshalle, die von alten Einbauten befreit wird. Der Bahnhofsvorplatz wird in einen geordneten Park und Ride – Platz umgebaut.

6. WGP-Citylauf
(Pirna-Magazin 41/2009)

Zum nunmehr 6. Mal veranstaltete die Städtische Wohnungsgesellschaft Pirna den WGP-Citylauf. Im Fackelschein gingen hunderte Sportler auf die Strecke. Ein Laufereignis mit ganz besonderem Charme.

Kommunal-Kombi schafft in Pirna neue Arbeitsplätze
(Pirna-Magazin 40/2009)

39 Langzeitarbeitslose haben in Pirna wieder einen Job gefunden, möglich gemacht durch das Förderprogramm Kommunal-Kombi. Mit der Unterstützung von Bund und Landkreis sind es gerade ältere Arbeitnehmer, die jetzt wieder eine Perspektive auf dem Arbeitsmarkt haben.

Fraktionsgespräch mit den Freien Wählern
(Pirna-Magazin 40/2009)

Zu einer festen Größe im Pirnaer Stadtrat gehört die Fraktion der Freien Wähler. Der Vorsitzende Peter Hanke stand PTV-Redakteurin Susan Röhner Rede und Antwort. Im Gespräch erläuterte er auch die Haltung der Freien Wähler zum Thema Peter-Ullrich Haus.

150 Jahre Gasversorgung in Pirna
(Pirna-Magazin 40/2009)

Die Gasversorgung in Pirna feiert ein rundes Jubiläum. Vor 150 Jahren brachte sie das Licht in die Stadt. Als Geburtstagsgeschenk weihte die Gasversorgung Pirna GmbH eine historische Laterne auf dem Marktplatz ein. Mit einem großen Lampionumzug wurde anschließend an die Bedeutung der Gasversorgung erinnert.

Lok Handballer mit erstem Heimsieg
(Pirna-Magazin 40/2009)

Nur ein mageres Pünktchen haben die Handballer vom ESV Lok Pirna aus den ersten beiden Saisonspielen geholt. Zu wenig, will der ESV doch am Ende der Spielzeit an der Tabellenspitze stehen. Gegen den TSV Deizisau zeigte die Formkurve der Lok-Handballer deutlich nach oben, entsprechend blieben die Punkte in Pirna.

Haußner-Schule abgerissen
(Pirna-Magazin 39/2009)

In Pirna-Copitz rollen momentan die Bagger. Das Gebäude der ehemaligen Haußner-Schule wird abgerissen, ebenso der alte Jugendtreff und die Turnhalle. So wird Platz für ein neues Erholungs- und Spielgebiet.

Fraktionsgespräch mit SPD und Grünen
(Pirna-Magazin 39/2009)

Nach der Kommunalwahl geht der Pirnaer Stadtrat nun in neuer Besetzung an die Arbeit. Die Fraktionen haben sich inzwischen gefunden und ihre Ziele formuliert. Welche das für die SPD und die Grünen in Pirna sind, hat Redakteurin Susan Röhner nachgefragt. Ralf Wätzing (SPD) und Franziska Kuhne (Bündnis 90 / Die Grünen) beginnen ihre erste Amtszeit im Stadtrat.

Krankenhaus Pirna feiert Jubiläum
(Pirna-Magazin 39/2009)

Vor 150 Jahren hat das Bürgerkrankenhaus in Pirna mit der Versorgung kranker Menschen begonnen. Dieses Jubiläum hat das Klinikum Pirna mit einem Tag der offenen Tür begangen. Und dabei gezeigt, wie sich die medizinische Betreuung seitdem verändert hat. Besonders auf dem Gebiet der Darmbehandlung hat sich das Klinikum spezialisiert.

Pirnaer Bürgerinitiativen wollen mehr Transparenz in der Stadtratsarbeit
(Pirna-Magazin 38/2009)

Der neue Stadtrat hat sich inzwischen konstituiert und man kann auf seine künftige Arbeit gespannt sein. Denn Pirnas Stadtparlament ist nach der Kommunalwahl bunter geworden. Zeit, um die Stadtratsfraktionen und ihre Ziele näher vorzustellen. Den Anfang machen die Pirnaer Bürgerinitiativen. Zum ersten Mal haben sie Fraktionsstärke erreicht.

Feuerwehr Pirna im Porträt
(Pirna-Magazin 38/2009)

In einer monatlichen Sendereihe wird ab sofort die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Pirna im Mittelpunkt stehen. 130 Kameraden sind in sechs Ortswehren aktiv, sie alle arbeiten ehrenamtlich. Patrick Böhme ist einer von ihnen. Ein Übungstag im Leben des jungen Feuerwehrmannes.

Handball-Saisonauftakt
(Pirna-Magazin 38/2009)

Endlich, so möchten die Handballer vom ESV Lok Pirna fast meinen, geht es los. Ganze drei Monate hat sich die Mannschaft auf die wohl wichtigste Saison der Vereinsgeschichte vorbereitet. Diesmal soll es klappen, mit dem Aufstieg in die Bundesliga. Alles andere als ein Sieg beim ersten Heimspiel wäre deshalb eine Enttäuschung, zumal der Gegner aus Balingen ein Aufsteiger ist.

Gedenkfeier auf dem Sonnenstein
(Pirna-Magazin 37/2009)

Am 1.September 1939 begann mit dem Überfall auf Polen der zweite Weltkrieg. Zur gleichen Zeit setzten die Nationalsozialisten ihre verbrecherischen Euthanasie-Pläne um. In einer Gedenkstunde auf dem Pirnaer Sonnenstein wurde an den Beginn der Krankenmorde vor 70 Jahren erinnert.

80 Jahre BSZ-Jubiläum
(Pirna-Magazin 37/2009)

Das Berufliche Schulzentrum für Wirtschaft in Pirna hat drei tolle Tage hinter sich. Das 80jährige Bestehen wurde mit Feierstunde, Tag der offenen Tür und vielen Aktionen der Schüler begangen. Die Gratulanten standen Schlange, darunter auch Schülerinnen aus den Anfangszeiten von vor 80 Jahren.

Mit dem Rad nach Neuseeland
(Pirna-Magazin 37/2009)

Für Tobias und Daniela Hennig begann vor einigen Tagen das wohl größte Abenteuer ihres Lebens. Von Pirna aus machten sich die beiden auf den Weg zum anderen Ende der Welt. Gemeinsam wollen sie Neuseeland erkunden, doch das wird erst in knapp 2 Jahren so weit sein. Denn Tobias und Daniela Hennig sind mit dem Fahrrad unterwegs.

Markt 9 fertig saniert
(Pirna-Magazin 36/2009)

Das Haus Am Markt 9 ist vielen Pirnaern besser bekannt als das Volkamerhaus. Mehr als 20 Mal wurde es in seiner wechselvollen Geschichte umgebaut. Das vorerst letzte Mal in diesen Tagen. Die Sanierung ist fast abgeschlossen, höchste Zeit also, um noch einmal einen Blick in die leeren und unbewohnten Räume zu werfen.

Pirnas Radio im Internet
(Pirna-Magazin 36/2009)

Pirna hat einen eigenen Radiosender. Um den zu hören, braucht man einen Internetanschluss. Das Team vom Wlan-Pirna-Radio sendet rund um die Uhr. Und da man im Radio nur selten die Macher zu Gesicht bekommt, hat sich PTV auf den Weg gemacht, um die Hobby-DJs beim eigenen Sommerfest zu treffen.

[link|http://www.wp-radio.de

Spitzenspiel auf Copitzer Rasen
(Pirna-Magazin 36/2009)

Die Fußballer vom VfL Pirna Copitz sind erfolgreich in die neue Landesliga-Saison gestartet. Nach drei Spieltagen sind die Trautmann-Schützlinge noch ohne Niederlage. Gegner im zweiten Heimspiel war der FC Grimma. Der Tabellenzweite aus der Muldestadt kam ohne Verlustpunkt ins Trögerstadion. Der Rahmen für ein echtes Spitzenspiel war also geboten.

Außenminister Steinmeier diskutiert mit Bündnissen gegen Rechts
(Pirna-Magazin 35/2009)

Im Kampf gegen den Rechtsextremismus wird in Pirna viel getan. Wie wichtig diese Arbeit ist, zeigt sich gerade jetzt im Wahlkampf. Mit hohem Einsatz geht die rechtsextreme NPD auf Stimmenfang. Dem entgegnen viele Initiativen mit Aufklärungs-Kampagnen. Von dieser engagierten Arbeit hat sich Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier in Pirna selbst ein Bild gemacht.

Grundsteinlegung für Lernförderschule
(Pirna-Magazin 35/2009)

Noch lernen die Schüler der Förderschule Kurt Krenz in Lohmen. Doch schon 2011 sollen sie in ein modernes Schulgebäude auf den Sonnenstein ziehen. Dafür wurde jetzt der Grundstein gelegt.

Pirnaer Tierpaten im Zoo Decin
(Pirna-Magazin 35/2009)

Städtepartnerschaften werden in Pirna aktiv gelebt. Eine besonders innige Verbindung haben die Pirnaer zum Zoo Decin. Viele haben dort Tierpatenschaften übernommen, unterstützen den Zoo darin, für die Tiere noch bessere Bedingungen zu schaffen. In diesen Tagen feiert der Zoo sein 60. Jubiläum. Natürlich waren dazu auch die Pirnaer eingeladen.

Einzelhandelskonzept für Pirna
(Pirna-Magazin 34/2009)

Die Stadt Pirna hat mit den Vorbereitungen für das Einzelhandelskonzept begonnen. Damit soll ermittelt werden, wie es um die Einkaufsstadt Pirna bestellt ist. Befragt werden Geschäftsinhaber und natürlich die Kunden.

Neue Auflage der Partyreihe Pirmania
(Pirna-Magazin 34/2009)

Gespräch mit Pirnas Partymanager Marcus Galle über die Neuauflage der Partyreihe Pirmania im
ehemaligen Getriebewerk.

[link|http://www.pirmania.de

Sanierung der Lessinggrundschule
(Pirna-Magazin 34/2009)

Die Schüler der Lessinggrundschule sind im Ausweichquartier. Nun kann die Sanierung beginnen.

Fazit, die WM im Schiffmodellbau war für Pirna ein voller Erfolg
(Pirna-Magazin 33/2009)

8 Tage lang auf dem Natursee in Pirna-Copitz die Weltelite des Modellsports zu Hause. Mannschaften aus 13 Ländern nahmen an der Weltmeisterschaft im Schiffsmodellbau teil. Jetzt sind die Wettkämpfe zu Ende, doch wir blicken noch einmal zurück. Erleben sie noch einmal die schönsten Momente der zurückliegenden Weltmeisterschaft im Schiffsmodellbau.

Fundstück, Messinghülse bei der Sanierung vom Jagdschloss Graupa entdeckt
(Pirna-Magazin 33/2009)

Geheimnisvoll ging es kürzlich im Jagdschloss Graupa zu. Bei den Sanierungsarbeiten an der Turmkugel wurde nämlich eine alte Messinghülse entdeckt. Als die Schatulle geöffnet wurde, durften wir mit der Kamera dabei sein.

Ehrgeiz, hohe Ziele bei den Handballern von Lok Pirna
(Pirna-Magazin 33/2009)

Die Handballer vom ESV Lok Pirna sind immer für Schlagzeilen gut. In der vergangenen Saison spielten sie den besten Offensivhandball der Liga. Keine andere Mannschaft schoss mehr Tore als der ESV. Abseits des Feldes aber fehlte es an Teamgeist, Mannschaft und Trainer waren keine Einheit. Das soll sich jetzt ändern. Die Saison aber begann beim ESV, mal wieder, mit einer umstrittenen Personalentscheidung.

Eröffnet, bis zum 8. August ist Pirna Gastgeber
der Weltmeisterschaften im Schiffsmodellbau
(Pirna-Magazin 32/2009)

Sportler aus 13 Ländern sorgen für internationales Flair in Pirna. Sie alle sind Teilnehmer an der Weltmeisterschaft im Schiffsmodellbau. Knapp 300 Aktive gehen am Natursee in Pirna Copitz an den Start. Und manche von ihnen sind für die WM in Pirna um die halbe Welt gereist.

Weitere Videos zur Schiffsmodellbau WM finden Sie [seite=hier|Startseite:Alle Videos zur Schiffsmodellbau WM

Tom Pauls unterschreibt Kaufvertrag zum Peter-Ulrich Haus
(Pirna-Magazin 32/2009)

Das Peter-Ulrich Haus am Pirnaer Marktplatz hat einen neuen Besitzer. Seit Monaten hat sich der bekannte Schauspieler und Komödiant Tom Pauls für das Gebäude interessiert. Jetzt wurde der Kaufvertrag unterschrieben.

Eingeweiht, die Stadt Pirna besitzt ein Stadtmodell
(Pirna-Magazin 32/2009)

Modelle stehen zur Zeit in Pirna hoch im Kurs, denn neben den Miniatur-Schiffen die es in Copitz zu bestaunen gilt, hat die Stadt Pirna jetzt auch ein eigenes Stadtmodell. Über Sinn und Zweck dieser Darstellung wurde jetzt im Stadthaus informiert.

Eingespielt, die Landesliga-Fußballer vom VfL Pirna Copitz vor dem Saisonstart
(Pirna-Magazin 32/2009)

Die Fußballer vom VfL Pirna-Copitz stehen kurz vor dem Saisonstart in der Landesliga. Am 9. August geht’s los, dann geht es gegen Görlitz um Punkte. Auf den Saisonstart hat sich die Trautmann-Elf intensiv vorbereitet. Denn Abschluss bildete das Vier-Städte-Turnier in Heidenau.

Erinnerungen an Filmemacher Horst Tappert
(Pirna-Magazin 31/2009)

Seit Ende Juni zeigt das Stadtmuseum Pirna eine Ausstellung über die Arbeit des Filmemachers Horts Tappert. Tappert hat viele Jahre lang in Obervogelgesang gewohnt und ist 2006 gestorben. Hinterlassen hat er wunderbare Animationsfilme und Erinnerungen. Das Stadtmuseum hat jetzt noch einmal Freunde und Arbeitskollegen aus dem DEFA-Studio für Trickfilme eingeladen, um mehr über die Persönlichkeit Horst Tappert zu erfahren.

Kulturkonzept für Pirna
(Pirna-Magazin 31/2009)

Ein echtes Kulturkonzept, das gab es bisher noch nicht für Pirna. Das soll sich jetzt ändern. Seit März nimmt Professor Eckehard Binas von der Hochschule Zittau/Görlitz die Stadt ganz genau unter die Lupe, trifft sich mit Vereinen, Künstlern und der Stadtverwaltung, um festzuhalten, wo Pirnas Schwächen und Stärken liegen, wenn es um Kultur geht. Im Gespräch mit Prof. Eckehard Binas zu einem ersten Zwischenstand der Studie.

Zum Sieg gebaggert
(Pirna-Magazin 31/2009)

Zum zweiten Mal fand im Geibeltbad der Beach-Cup statt. Bei dem Volleyballturnier für Freizeitmannschaften ging es heiß her, im Vordergrund aber stand der Spaß. Entsprechend ausgelassen war die Stimmung am Netz, aber auch abseits der Spielfläche.

Sonnensteiner bauen Sandkasten
(Pirna-Magazin 30/2009)

Der Spielplatz auf der Remscheider Straße hat einen neuen Sandkasten. Ungewöhnlich ist, dass die Eltern dabei selbst mit Hand angelegt haben. Denn allein aus städtischen Mitteln hätte der Sandkasten in so kurzer Zeit nicht gebaut werden können. Ein Idee, die Schule machen könnte.

Vorbereitungen zur Pirnaer Hofnacht
(Pirna-Magazin 30/2009)

Am 1. August werden in Pirna wieder Tür und Tor zur Hofnacht geöffnet. Die Besucher haben dann die Möglichkeit, die verborgenen Innenhöfe der Altstadt zu entdecken. Private Höfe, Gastwirte und öffentliche Einrichtungen laden zur lauschigen Sommernacht ein. Die Gesamtorganisation liegt bei der Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna. Für die neue Geschäftsführerin Gabriele Löwe-Kamella ist es die erste große Veranstaltung in Pirna. Seit 1. Juli arbeitet sie sich in die neuen Aufgaben ein.

Dynamo-Saisoneröffnung in Copitz
(Pirna-Magazin 30/2009)

Im Dresdner Dynamo-Stadion wird noch am Rasen gebaut. Für die Saisoneröffnung ist der Verein deshalb ins Copitzer Willy-Tröger-Stadion umgezogen. Einmalige Chance und Herausforderung zugleich für den VfL Pirna-Copitz, die Partie Dynamo Dresden gegen den tschechischen Erstligisten SK Kladno auszurichten. Begeisterung auch bei den Pirnaer Dynamo Fans.

Mit Bus und Bahn zum Kirnitzschtalfest
(Pirna-Magazin 30/2009)

Am 25. und 26. Juli wird zum zwölften Mal das Kirnitzschtalfest gefeiert. Zwischen Bad Schandau und Ottendorf gibt’s allerlei Musikalisches, Kulinarisches und Historisches. Den PKW kann man dabei beruhigt zu Hause lassen. Im wildromantischen Tal entlang der Kirnitzsch fahren Busse und Bahnen bis tief in die Nacht, informiert Uwe Thiele, Geschäftsführer der Oberelbischen Verkehrsgesellschaft Pirna-Sebnitz im Gespräch.

Leinen los für Schiffsmodell-WM
(Pirna-Magazin 29/2009)

In der ersten Augustwoche wird es ernst. Dann ist Pirna Weltmeisterschaftsstadt. Schiffsmodellbauer aus 13 Nationen messen sich. Gastgeber ist der Modellsportclub Sächsische Schweiz. Die Vorbereitungen laufen in der heißen Phase.

Sanierungsfortschritt in der Zuschendorfer Kirche
(Pirna-Magazin 29/2009)

Im Vergangenen Jahr hat die Evangelische Kirchgemeinde in Pirna mit einer großen Spendenaktion erfolgreich Geld für die Sanierung der Zuschendorfer Kirche gesammelt. Im Frühjahr nun konnte mit den bitter notwendigen Arbeiten am architektonischen Kleinod begonnen werden. Der neue Dachstuhl nimmt bereits erste Konturen an.

Zirkus-Ferien-Camp in Copitz
(Pirna-Magazin 29/2009)

Ferienzeit ist Zirkuszeit beim Famil e.V. in Copitz. Seit gut zehn Jahren gibt es das Zirkuscamp und jedes Jahr ist es bis auf den letzten Platz ausgebucht. Es ist ja auch eine ganz besondere Atmosphäre, die die Kinder hier erleben: Artistenworkshops, im Zelt übernachten, neue Freunde finden.

10.Pirnaer Jazznacht
(Pirna-Magazin 28/2009)

Vor 10 Jahren wurde die Idee zur Jazznacht in Pirna geboren. Damals ging es vor allem darum, für die Schüler der Musikschule Sächsische Schweiz eine Auftrittsmöglichkeit zu finden. „Junge Musiktalente in alten Gemäuern“ war damals das Motto. Gespielt wurde in pirnschen Kellergewölben. Doch dort reicht der Platz für das Publikum schon lange nicht mehr aus. Inzwischen spielen regionale und internationale Musikgrößen in den Innenhöfen der Altstadt. Und zum 10. Geburtstag der Jazznacht gab es natürlich auch ein paar besondere Ideen.

Pirnaer Tischtennistalent auf Meisterschaftskurs
(Pirna-Magazin 28/2009)

Wer von Tischtennis und Pirna spricht, kommt am Namen Anna Krieghoff nicht vorbei. Die Schülerin gehört zu den deutschen Nachwuchshoffnungen. Mit Rapid Chemnitz spielt die 15jährige schon in der Bundesliga und im Juniorenbereich steht Anna Krieghoff auf der ganzen Welt an der Platte. Aktuell gilt ihre ganze Konzentration aber der Europameisterschaft im Juli.

Bushaltestellen ins Bild gesetzt
(Pirna-Magazin 28/2009)

Mario Kegel aus Dohna hat eine besondere Leidenschaft, er fotografiert. Was ihn jedoch von vielen anderen unterscheidet, sind die Motive: Bushaltestellen haben es dem Hobbyfotografen angetan. Das Uniwerk in Pirna hat den Bildern von Mario Kegel jetzt den geeigneten Raum gegeben. „Wartezone“ heißt die aktuelle Ausstellung, zu sehen auf der Schmiedestraße.

[link|http://www.uniwerk.de

Südafrikaner erkunden Pirna
(Pirna-Magazin 27/2009)

Vier Sozialarbeiterinnen aus Südafrika waren in den letzten drei Wochen in Deutschland unterwegs. Im Rahmen eines Austauschprogramms besuchten sie die Partnerkirchenbezirke in Melle (Niedersachsen) und Pirna. Sie schauten sich verschiedene Aspekte sozialer Arbeit der Diakonie Pirna an, wie Kindergärten, Schulen und Pflegeheime. Die Zusammenarbeit besteht bereits seit den 90er Jahren. Inzwischen hat ein reger kultureller Austausch stattgefunden und intensive Freundschaften sind entstanden.

Kunstsammlung Pauls in Stolpen
(Pirna-Magazin 27/2009)

Bis zum 9. August präsentiert Tom Pauls eine neue Facette seiner Leidenschaft zur Sächsischen Schweiz. Im Kornhaus der Burg Stolpen werden gesammelte Kunstwerke nach dem Motto „De Säggs´sche Schweiz mit ihrem Reiz“ gezeigt. Seit 1997 hat sich zwischen der Burg Stolpen und Tom Pauls eine fruchtbare Zusammenarbeit entwickelt. Ein mögliches Vorbild für die künftigen Pläne im Pirnaer Peter-Ulrich-Haus?

Stadtwerke mit Umweltprojekt
(Pirna-Magazin 27/2009)

Die Stadtwerke Pirna wollen schon bei jungen Menschen das Interesse für Energie und Umwelt wecken. Deshalb geht das Unternehmen regelmäßig in die Schulen. In der letzten Unterrichtswoche vor den Sommerferien war das Umweltprojekt der Stadtwerke in der Evangelischen Grundschule zu Gast. Und so erfuhren die Schüler kurz vor dem Ferienbeginn ganz praktische Dinge.