Archiv 2010 (1. Halbjahr)

Aufbau, das Denkmal der Grauen Busse steht in Pirna
(Pirna-Magazin 26/2010)

Die Euthanasie-Morde auf dem Sonnenstein gehören zu den traurigsten Kapiteln der Pirnaer Stadtgeschichte. Fast 14.000 Menschen wurden während der Nazi-Herrschaft in der ehemaligen Heil- und Pflegeanstalt Pirna-Sonnstein getötet. Dass diese Verbrechen nicht in Vergessenheit geraten, dafür sorgt jetzt ein Mahnmal an der Grohmannstraße. Für ein ganzes Jahr steht das Denkmal der Grauen Busse in Mitten der Altstadt.

Lärmplan, wo ist es in Pirna am lautesten?
(Pirna-Magazin 26/2010)

Pirna hat viele idyllische und lauschige Plätze, doch hier und da geht es auch mächtig laut zu. Wo es in Pirna am meisten lärmt, darüber gibt jetzt eine Studie Auskunft. Im Rathaus vorgestellt wurde der Lärmaktionsplan der Stadt.

Ausstellung, Schüler des Schillergymnasiums erleben Pirnaer Stadtgeschichte hautnah
(Pirna-Magazin 26/2010)

Jugendliche für Stadtgeschichte zu interessieren, ist manchmal gar nicht so einfach. Wenn sie allerdings selbst der Historie auf der Spur sind, selbst mit Zeitzeugen reden, dann ist die Neugier geweckt. Genauso ging es Schülern des Schillergymnasiums. Sie sammelten viel Wissenswertes zu Pirnaer Unternehmen. Und herausgekommen ist dabei eine Sonderausstellung im Stadtmuseum.

Stadtfest, ein ganzes Wochenende wird in Pirna gefeiert
(Pirna-Magazin 25/2010)

Das Programm zum Stadtfest 2010 ließ keine Wünsche offen. Musik, Sport, Unterhaltung, Kultur, für jeden Geschmack war etwas dabei. Schon am Freitag Abend ging der Feier-Marathon los. Mit dem Stadtfest-Konzert in der Marienkirche.

Sanierung, wir informieren über den Baufortschritt an der Lessing-Schule
(Pirna-Magazin 25/2010)

Wer auch beim Stadtfest aufmerksam durch die Altstadt schlendert wird es sehen: an vielen Ecken gebaut. Etwas abseits des Festgeländes laufen gegenwärtig die Bauarbeiten an der Lessing-Schule. Über den Stand der Arbeiten haben wir uns informiert.

Schwimmstar zum anfassen, Stev Theloke geht mit Schülern aus Pirna baden
(Pirna-Magazin 25/2010)

In der vergangenen Woche konnte man im Geibeltbad einen echten Schwimmstar antreffen. Der Chemnitzer Stev Theloke war vor Ort, gemeinsam mit der fünften Klasse der Evangelischen Mittelschule.

Bestandsaufnahme – Sind die Tannensäle der richtige Ort für Pirnas Kulturhaus?
(Pirna-Magazin 24/2010)

Es war die richtige Entscheidung, das ehemalige Kulturhaus zurück zu kaufen, bestätigte Baubürgermeister Christian Flörke noch einmal. Denn nur so habe die Stadt die Möglichkeit, Entscheidungen zur Zukunft des Gebäudes zu treffen. Was allerdings konkret daraus werden soll, dafür soll eine Arbeitsgruppe die Weichen stellen.

Erfahrungsaustausch – Südafrikaner zu Besuch in Pirna
(Pirna-Magazin 24/2010)

Schon seit 20 Jahren pflegt der Kirchenbezirk Pirna freundschaftliche Kontakte nach Südafrika. Aus Pietermaritzburg waren jetzt sechs Südafrikaner zu Besuch, um die Gemeindearbeit in der Sächsischen Schweiz kennen zu lernen. Dabei verbrachten sie auch einen Tag mit Schülern der Evangelischen Mittelschule Pirna.

Fliegende Legende – Tante Ju macht Station in Pirna
(Pirna-Magazin 24/2010)

Das Team vom Aeroclub Pirna hat sich für das Stadtfest-Wochenende etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Zum zweiten Mal in der Flugplatzgeschichte wird die legendäre Junkers Ju 52 nach Pirna gelotst. An zwei Tagen wird es Rundflüge geben. PTV hatte die Gelegenheit, bereits vorab die alte Tante Ju näher kennen zu lernen.

Fußball-WM in Gemeinschaft – Fanmeile in Pirna zeigt alle WM-Spiele
(Pirna-Magazin 24/2010)

Public Viewing, das öffentliche Anschauen der Fußball-WM, ist natürlich auch in Pirna möglich. An den Elbwiesen wurde eine große Fanmeile aufgebaut. Steffen Klinke erzählt im Gespräch, was dort alles geboten wird in den nächsten vier Woche.

Ausblick aufs Programm, am dritten Juniwochenende feiert Pirna Stadtfest
(Pirna-Magazin 23/2010)

777 Jahre ist Pirna alt. Wenn das kein Grund zum Feiern ist. Am dritten Juniwochenende verwandelt sich deshalb die gesamte Altstadt in eine riesige Festmeile. Im Vergleich zum Vorjahr wird es einige Änderungen geben. Das Programm zum Stadtfest 2010 wurde jetzt vorgestellt.

Namensgebung, auf dem Sonnenstein gibt es jetzt das Haus Pfaffenstein
(Pirna-Magazin 23/2010)

Die Wohngebiete in Pirna sollen mehr Individualität bekommen. Deshalb lud die Städtische Wohnungsgesellschaft Pirna zur Namensgebung ein. Das Hochhaus Remscheider Straße 2a heißt ab sofort „Haus Pfaffenstein“.

Einweihung, das Hanno feiert seine neue Theaterbühne
(Pirna-Magazin 23/2010)

Das Jugend-, Kultur- und Vereinshaus Hanno ist um eine Aktionsfläche reicher. Am vergangenen Wochenende wurde die Probebühne im Dachgeschoss offiziell eingeweiht. Kleine und große Künstler fühlen sich hier schon richtig heimisch.

Markt der Kulturen 2010
(Pirna-Magazin 22/2010)

Am vergangenen Wochenende konnte man in Pirna mühelos von einem Ende der Welt zum anderen hüpfen. Zum Beispiel von Afrika nach Finnland, weiter nach Amerika oder Thailand. Andere Kulturen kennen lernen, Interesse zeigen für das Fremde. Der Markt der Kulturen setzte zum 8. Mal ein Zeichen für Toleranz und Weltoffenheit.

Baugenehmigung für Schlosssanierung übergeben
(Pirna-Magazin 22/2010)

Bei der Sanierung des Schlosses ist der nächste entscheidende Schritt getan. Die Stadt hat die Baugenehmigung übergeben. Und damit können die eigentlichen Sanierungsarbeiten beginnen.

Hanke 100 Tage im OB-Amt
(Pirna-Magazin 22/2010)

Seit 100 Tagen führt Klaus-Peter Hanke Pirna als Oberbürgermeister. 100 Tage, die eine sanfte Einarbeitung nicht zuließen. Haushaltssperre, Erhöhung der Kita-Elternbeiträge, Rückgang von Fördermitteln – Themen, die straffe Führung forderten. Eine erste Zwischenbilanz im Gespräch mit Klaus-Peter Hanke.

Pirnaer erfolgreich bei Fulda Challenge
(Pirna-Magazin 22/2010)

Mit der „Tour der Leiden“ wird normalerweise die Tour de France bezeichnet. Ein Pirnaer hat aber im Januar erfahren müssen, dass auch bei anderen Wettbewerben Körper und Geist auf eine harte Probe gestellt werden. Sven Brust nahm an der Fulda Challenge in Kanada teil. Ein Extremsportwettbewerb unter extremen Bedingungen.

Schorsch-Schau im DDR-Museum
(Pirna-Magazin 21/2010)

Zu DDR-Zeiten bekam Hartmut Schorsch die Stars vor die Linse. Der Fotograf aus Aue knipste mehr als 100.000 Mal die Prominenz aus Politik, Sport und Unterhaltung. Viele seiner Bilder sind jetzt im DDR-Museum Pirna zu sehen.

Gespräch zum Einzelhandelskonzept Pirna
(Pirna-Magazin 21/2010)

Wer aufmerksam durch Pirna geht, dem sind sicherlich die vielen leer stehenden Geschäfte aufgefallen. Der Handel kränkelt in der Stadt. Besserung soll jetzt das Einzelhandelskonzept bringen.

Bambini-Feuerwehr gegründet
(Pirna-Magazin 21/2010)

Nachwuchsarbeit wird bei der Feuerwehr Pirna groß geschrieben. Gleich an 5 Standorten im Stadtgebiet gibt es Jugendfeuerwehren. Für Kinder zwischen 6 und 9 Jahren wurde Anfang des Jahres die Bambini-Feuerwehr gegründet. Spielerisch lernen die kleinsten Rettungskräfte den Alltag eines Feuerwehrmanns kennen.

Prof. Werner Schmidt wird Ehrenbürger
(Pirna-Magazin 20/2010)

Anlässlich seines seines 80. Geburtstages wurde Professor Werner Schmidt eine ganz besondere Ehre zu Teil. Die Stadt Pirna ernannte den Kunsthistoriker zum Ehrenbürger der Stadt. Der geborene Pirnaer hat sich vor allem um das Andenken Canalettos und als Kunstmäzen in Pirna verdient gemacht.

Neuer Spielplatz in Copitz
(Pirna-Magazin 20/2010)

Im Herbst vergangenen Jahres wurde das Gebäude der ehemaligen Haußner-Schule in Pirna-Copitz abgerissen. Seitdem ist auf dem Gelände einiges passiert. Das Areal ist grüner geworden und soll nun für zusätzliche Erholungsflächen im Stadtteil sorgen.

Ein Jahr nach der Schiffsmodellbau – WM
(Pirna-Magazin 20/2010)

Der MSV Sächsische Schweiz schaffte im vergangenen Jahr großes. Er holte die Weltmeisterschaften im Schiffsmodellbau nach Pirna. Mehr als 10.000 Menschen pilgerten im August 2009 an den Copitz Natursee. Jetzt, knapp 1 Jahr danach, backen die Vereinsmitglieder wieder kleinere Brötchen.

Vorbereitung für Gartenstraßenfest
(Pirna-Magazin 20/2010)

Im Festkalender der Stadt geht es am 22. Mai mit dem Gartenstraßenfest weiter. Eine bunte Künstlermeile soll entstehen. In den Geschäften werden Arbeiten von Künstlern aus der Region präsentiert, es gibt ein Bühnenprogramm und viele Aktionen auf der Gartenstraße Rico Martin von der IG Gartenstraße und Christin Gensmann von der Volksbank Pirna machen im Gespräch neugierig aufs Programm und erklären, warum das Fest so wichtig ist.

Seniorenratgeber erschienen
(Pirna-Magazin 19/2010)

Eine Broschüre für Pirnas Einwohner ab 50, kompakt zusammengefasst und für jeden verständlich. Dieser Aufgabe widmeten sich 16 junge Frauen, die vor gut einem halben Jahr mit der Erstellung des neuen Seniorenratgebers begannen. Jetzt wurde das fertige Werk an die Stadtverwaltung übergeben.

Mehr Service am Bahnhof Pirna
(Pirna-Magazin 19/2010)

Für mehr Sicherheit und Komfort beim Reisen soll künftig der neue Park & Ride Platz am Bahnhof Pirna sorgen. Mit vier Monaten Verspätung konnte er jetzt eröffnet werden. 87 Parkplätze stehen künftig zur Nutzung frei.

Bike Passion trainiert für Norwegen
(Pirna-Magazin 19/2010)

Von Pirna bis nach Rügen sind es gut 500 Kilometer. Wie würden sie diese Strecke bewältigen? Mit dem Auto, oder mit der Bahn? Alternativ würden die Damen und Herren dieses Beitrages das Fahrrad vorschlagen. Acht Mitglieder vom Pirnaer Verein Bike Passion trainieren für das Langstrecken-Rennen Trondheim – Oslo. Grund genug, um bei den „leidenschaftlichen Radfahrern“ vorbei zuschauen.

[link|http://www.bikepassion-pirna.de

Sanierungsfortschritt am Bahnhof Pirna
(Pirna-Magazin 18/2010)

Auf Bahnreisende in Pirna kommen bessere Zeiten zu. Der Park + Ride Platz ist erneuert. Und auch die Sanierung des Bahnhofsgebäudes macht Fortschritte. Dabei stehen Denkmalschutz und Energieeffizienz im Mittelpunkt.

Neue Broschüre für behinderte Menschen
(Pirna-Magazin 18/2010)

Sich im Alltag zurechtzufinden, ist gerade für Menschen mit einem körperlichen Handicap schwierig. In Pirna soll die Orientierung verbessert werden. Dafür sorgt eine neue Infobroschüre, die jetzt an die Stadtverwaltung übergeben wurde.

Tag des Baumes in Pirna
(Pirna-Magazin 18/2010)

Jedes Jahr soll der Tag des Baumes die Bedeutung des Waldes für Menschen und Wirtschaft ins Bewusstsein rücken. Für die Städtische Wohnungsgesellschaft Pirna ein willkommener Anlass, Taten folgen zu lassen. – Und einen Baum zu pflanzen.

Partnerschaftsjubiläum Graupa – Baienfurt
(Pirna-Magazin 18/2010)

Schon seit vielen Jahren verbindet Graupa eine herzliche Freundschaft mit der Gemeinde Baienfurt in Baden-Württemberg. Diese Freundschaft wurde jetzt mit einem offiziellen Städtepartnerschaftsvertrag besiegelt. Der zünftige Rahmen dafür: die traditionelle Maifeier.

Erinnerung an Gerhard Gerbig
(Pirna-Magazin 17/2010)

Einer, der mit viel Herz und Enthusiasmus seiner Arbeit nachging, war Gerhard Gerbig. Der Pirnaer wäre am 28. April 100 Jahre alt geworden. Grund genug an ihn zu erinnern, denn viele Pirnaer wissen gar nicht, welch schönes Erbe er der Stadt hinterlassen hat. Die Wasserspeier an Pirnas Brunnen.

Rückblick auf Girls Day
(Pirna-Magazin 17/2010)

In ganz Deutschland fand am 22. April der Girls Day statt. An diesem Tag sollten Schülerinnen einen Einblick in Berufe erlangen, die eigentlich so gar nicht typisch Frau sind. Die größte Veranstaltung von Pirna organisierte die Arbeitsagentur.

Frühjahrsputz im Geibeltbad
(Pirna-Magazin 17/2010)

Der launische April wird im Geibeltbad genutzt, um die Einrichtung auf Vordermann zu bringen. Zwei Wochen lang bleibt das Bad deshalb geschlossen, ehe es am 1. Mai frisch herausgeputzt wieder öffnet. Bis dahin aber muss noch so manche Fliese poliert werden.

Saison-Endspurt für Lok Pirna
(Pirna-Magazin 17/2010)

Eine lange, spannende und aufregende Handball-Saison neigt sich dem Ende entgegen. Doch auf der Zielgrade dürfen sich die Lok-Akteure nicht ausruhen. Im Gegenteil, für die Regionalliga-Handballer geht es in den beiden letzten Punktspielen um den Klassenerhalt.

Oberelbemarathon in Pirna
(Pirna-Magazin 17/2010)

Die größte Laufsport-Veranstaltung der Region findet immer Ende April statt. Dann nämlich lockt der Oberelbemarathon tausende Sportler in den Landkreis. Während die meiste Kondition über den
langen Kanten von Königsstein nach Dresden gefragt ist, versuchen sich viele Laufenthusiasten beim Halbmarathon. Und der startet in Pirna.

Preisverleihung „Zivilcourage ist …“
(Pirna-Magazin 16/2010)

Jugendliche im Altkreis Sächsische Schweiz haben sich mit dem Thema Zivilcourage auseinander gesetzt. In einem Wettbewerb haben sie ihre Ideen eingereicht. Die besten wurden jetzt ausgezeichnet.

Pirna spart durch LED
(Pirna-Magazin 16/2010)

Um die klamme Stadtkasse und letztendlich auch die Umwelt zu schonen, setzt Pirna auf energieeffiziente Straßenbeleuchtung. Das Pirna Magazin berichtete bereits vom Aufbau der stromsparenden LED Leuchten. Jetzt informierte sich auch Sachsens Umweltminister Kupfer über das Pilotsprojekt an der Karl Büttner Straße.

Newcomerband: Power of Exploding Bambi
(Pirna-Magazin 16/2010)

Das (Pirna-Magazin stellt die Pirnaer Teilnehmer beim diesjährigen Newcomer-Bandfestival vor. Eine von drei Bands: Power of Exploding Bambi. Schon der Name verspricht kraftvollen Sound.

Pirna tanzt!
(Pirna-Magazin 16/2010)

Wer gern zu Walzer & Co. übers Parkett schwebt, für den ist „Pirna tanzt“ eine feste Größe im Veranstaltungskalender der Stadt. In den Standard- und Latein-Wettbewerben traten auch 4 Pirnaer Paare für den TSC Silberpfeil an.

„Auferstanden aus Ruinen“
(Pirna-Magazin 16/2010)

In der aktuellen Ausstellung der Volksbank Pirna werden Fotografien von Harald Hauswald gezeigt. Unter dem Titel „Auferstanden aus Ruinen“ stellt der Fotograf Szenen aus dem DDR-Alltagsleben aus. Hauswald, geboren in Radebeul, lebt und arbeitet in Berlin und gilt als bedeutender Chronist der Endzeit der DDR.

Altstadtsanierung
(Pirna-Magazin 15/2010)

Die Städtische Wohnungsgesellschaft Pirna saniert in Abschnitten das Gründerzeithaus Marktgasse 2. Als letzter Bauabschnitt wird in diesen Tagen das Dach hergerichtet, geschmückt von einer Besonderheit. Nach über 30 Jahren bekommt das Haus sein Türmchen zurück.

Bandportrait
(Pirna-Magazin 15/2010)

Melodic Rock verspricht die Band Skyfly aus Pirna. Die jungen Musiker gehören zu den sechs Kandidaten, die in diesem Jahr am Newcomer Bandfestival teilnehmen. Was es für die vorrangig jungen Gäste dort von Skyfly zu hören gibt, haben wir im Proberaum herausgefunden.

Handball
(Pirna-Magazin 15/2010)

Die Lage in der Handball-Regionalliga spitzt sich zu. Aus den noch anstehenden fünf Partien braucht der ESV Lok drei Siege, um die Qualifikation für die neue dritte Liga zu schaffen. Die erste Hürde hatte es dabei gleich in sich. Der Tabellenführer gastierte auf dem Sonnenstein.

3. Bahnerlebnistagen Säschsische Schweiz
(Pirna-Magazin 15/2010)

Baustart Schloss Sonnenstein
(Pirna-Magazin 14/2010)

Nach Jahren der Planung und Vorbereitung beginnen in diesen Tagen die Bauarbeiten am Schloss Sonnenstein. Bis Ende 2011 entsteht, hoch über der Stadt, das künftige Verwaltungszentrum des Landkreises.

Deutsch-Französische Schulpartnerschaft
(Pirna-Magazin 14/2010)

Vor 20 Jahren begann das Rainer-Fetscher-Gymnasium in Pirna die Partnerschaft mit einer Schule in Frankreich. Nach der Zusammenlegung mit dem Schillergymnasium wird diese enge Verbindung weiter gepflegt. 20 junge Franzosen waren jetzt in Pirna zu Besuch. Und neben den Sehenswürdigkeiten, gab’s auch einen Blick ins ganz normale deutsche Familienleben.

„Ticket to Reason“ im Bandwettbewerb
(Pirna-Magazin 14/2010)

Im April veranstaltet die Aktion Zivilcourage das Newcomer Bandfestival. Dabei bekommen junge Nachwuchsbands die Möglichkeit, ihr Können vor einem großen Publikum unter Beweis zu stellen. Am 24. April ist es dann soweit: die sechs ausgewählten Finalisten treten gegeneinander an. Wir stellen die Teilnehmer aus der Region Pirna vor. Den Anfang macht die Band „Ticket to Reason“.

OB-Gespräch: Pirna und die Haushaltssperre
(Pirna-Magazin 13/2010)

Damit eine Kommune richtig arbeiten kann, braucht sie einen funktionierenden Haushalt. Die Anpassung des Haushalts für Pirna an das laufende Jahr ist in der letzten Stadtratssitzung gescheitert. Deshalb hat die Kämmerin eine Haushaltssperre verhängt. Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke erklärt im Gespräch, was das genau für die Handlungsfähigkeit der Stadt Pirna bedeutet.

Pläne zur B 172 Umgehung vorgestellt
(Pirna-Magazin 13/2010)

In rund 3 Jahren könnte der fast tägliche Stau in Pirnas Innenstadt der Vergangenheit angehören. Dann nämlich soll die Ortsumgehung der B172 fertig sein. Über das große Bauvorhaben informierte jetzt die Stadtverwaltung, gemeinsam mit der Straßenbaubehörde der Bundesrepublik.

Osterkrone für Pirna
(Pirna-Magazin 13/2010)

Der Brunnen auf Pirnas Marktplatz wird bald wunderschön geschmückt sein. Inzwischen ist es schon Tradition, dem Brunnen die Osterkrone aufzusetzen. Die Gestaltung wird jedes Jahr von einer anderen Einrichtung übernommen. Diesmal nahm sich die bao gmbh der bunten Eierei an.

Pirna rudert an
(Pirna-Magazin 13/2010)

Im Frühling starten viele Sportler in die Freiluftsaison, so auch die Mitglieder des Pirnaer Rudervereins. Doch alle Jahre wieder stellt sich ihnen die gleiche Frage: Kann der Saisonauftakt wie geplant stattfinden? Oder aber macht das Frühjahrs-Hochwasser dem traditionellen Anrudern einen Strich durch die Rechnung?

Hafenausbau in Posta
(Pirna-Magazin 12/2010)

Ende März startet für die Wassersportler die Saison. Beim SV Fortschritt Pirna hat man in diesem Jahr besonders großes vor. Der Verein möchte den alten Postaer Hafen ausbauen. Das Konzept liegt vor, jetzt geht es darum, die Finanzierung zu sichern.

Auftakt für „Sandstein und Musik“
(Pirna-Magazin 12/2010)

Das Festival „Sandstein und Musik“ ist die reizvolle Mischung aus klassischer Musik und den Naturschönheiten der Sächsischen Schweiz. In Pirna fand der Auftakt zu der Veranstaltungsreihe für dieses Jahr statt. Ganz unter dem Motto: Eine musikalische Schatzsuche.

Beutner-Ausstellung im Stadtmuseum
(Pirna-Magazin 12/2010)

Einheimische Künstler bekannter zu machen. Das hat sich das Stadtmuseum Pirna vor allem zum Ziel gesetzt. Deshalb war es nur eine Frage der Zeit, bis die Mitarbeiter auf den Namen Johannes Beutner stießen. Bei Kunstliebhabern ist der Name des Dresdner Malers längst bekannt. In Pirna wird nun zum ersten Mal eine größere Sammlung seiner Bilder dem Publikum gezeigt.

Handball: ESV Lok Pirna gegen Rimpar
(Pirna-Magazin 12/2010)

Die Handball-Regionalliga geht in die heiße Phase und dem ESV Lok scheint gerade jetzt die Luft auszugehen. Vier Spiele in Folge gab es keinen Sieg. Die Qualifikation für die neue dritte Liga ist in Gefahr. Frischen Wind, den soll jetzt ein neuer Trainer bringen. Gegen Rimpar gab Fritz Zenk sein Debüt in der Sonnensteinarena.

Ausstellungswechsel in der Galerie am Plan
(Pirna-Magazin 11/2010)

Der Jahrestag der Bombennacht in Dresden war der Anlass für die Ausstellung „Die Überlebenden“ in der Galerie am Plan in Pirna. Gezeigt wird eine Werkretrospektive des Bildhauers Helmut Heinze. Im Interview spricht der Künstler über seine Arbeiten, die noch bis 26. März zu sehen sind. Einen Ausblick auf die Finnisage und die folgende Schau gibt Galeristin Christiane Stoebe.

[link|http://www.galerie-am-plan.de

Neue Broschüre für Senioren
(Pirna-Magazin 11/2010)

Im Mai erscheint in Pirna ein Seniorenratgeber. Ein Heftchen, das die wichtigsten Informationen und Anlaufstellen in Pirna für ältere Menschen zusammenfasst. Erstellt wird die Broschüre von jungen Frauen, die den Wiedereinstieg ins Berufsleben schaffen wollen. Ein generationsübergreifendes Projekt.

Denkmal der Grauen Busse in Pirna
(Pirna-Magazin 11/2010)

Rund 15000 Menschen fielen der Euthanasie in den Jahren 1940/41 auf dem Sonnenstein in Pirna zum Opfer. Transportiert wurden sie damals mit grauen Bussen. 70 Jahre danach soll ein Denkmal daran erinnern. Ein grauer Bus, in Originalgröße in Beton gegossen.

Tanz der Schulen
(Pirna-Magazin 11/2010)

In der Herderhalle wurde jetzt kräftig das Tanzbein geschwungen. Modern Dance, Aerobic oder Folklore – zum zehnten Mal wurden beim Tanz – und Aerobicwettbewerb der Schulen die Besten ermittelt.

Protest gegen Sparpläne
(Pirna-Magazin 10/2010)

Die Sächsische Regierung hat für den Freistaat die Zuschüsse in der Jugendarbeit gekürzt. Natürlich werden die Einsparungen auch in Pirna heiß diskutiert. Jetzt haben sich auch die Betroffenen selbst zu Wort gemeldet. Jugendliche protestierten auf dem Pirnaer Marktplatz. Mit Seifenblasen.

Neuer Italiener für Pirna
(Pirna-Magazin 10/2010)

Das Karree an der Niederen Burgstraße mausert sich langsam zum Kneipenviertel. Nun soll noch eine weitere Geschmacksrichtung dazukommen. Wo gut fünf Jahre lang der ‚Kartoffelsack‘ zu deutscher Küche lud, soll bald ein Italiener öffnen.

Neuer Sporttalk bei PTV
(Pirna-Magazin 10/2010)

„Zeitlupe – Das Volksbank Pirna Sportgespräch“ so heißt die neue Sendereihe, die im März im Pirna-Fernsehen startet. Die erste Sendung wurde jetzt aufgenommen. Und wir nehmen Sie schon mal mit hinter die Kulissen. Premierengast war Andreas Trautmann.

Handball: ESV Lok gegen HSC Bad Neustadt
(Pirna-Magazin 10/2010)

Die neu entfachte Hoffnung auf eine Spitzenpostition in der Regionalliga Süd hat beim ESV Lok Pirna einen empfindlichen Dämpfer erhalten. Nach der knappen Niederlage in Heilbronn müssen sich die Lok-Mannen erneut hinten anstellen. „Verlieren verboten“ heißt deshalb das Motto beim Heimspiel gegen den HSC Bad Neustadt.

Richtfest in der Küttnervilla
(Pirna-Magazin 9/2010)

Die Küttnervilla an der Gottleuba ist vielen Pirnaern noch bekannt als ehemaliges Pionierhaus. Nach der Wende wurde das Objekt von Vereinen genutzt, ehe es Ende der 90er Jahre wegen Baufälligkeit komplett geschlossen wurde. Bald aber soll in der Küttnervilla wieder Leben herrschen. Die Musikschule Sächsische Schweiz wird dort eine neue Heimat finden. Jetzt wurde im historischen Gebäudekomplex Richtfest gefeiert.

Im Porträt: Schwimmer Jamie Berger
(Pirna-Magazin 9/2010)

Jamie Berger vom SV Fortschritt Pirna gehört zu den deutschen Nachwuchshoffnungen im Schwimmsport. Beim „Euro Meet“ in Luxemburg gewann er die 200 Meter Schmetterling in der Juniorenwertung. Doch kein Erfolg ohne hartes Training. Für den 16-Jährigen heißt es deshalb täglich Kacheln zählen.

Neue Kamelienblütenschau in Zuschendorf
(Pirna-Magazin 9/2010)

Die Temperaturen steigen langsam wieder. Der Frühling ist nicht mehr weit. Zwar brauchen die Blumen in der Natur noch eine Weile. Doch im Landschloss Zuschendorf erstrahlen sie bereits in voller Blüte. Die Kamelien. Für die siebte Deutsche Kamelienblütenschau haben sich die Verantwortlichen wieder einiges einfallen lassen. Und viel Zeit in die Vorbereitungen gesteckt.

Premiere des Herder-Musicals
(Pirna-Magazin 9/2010)

Ausnahmezustand im Herder-Gymnasium. Das Schulmusical „Footloose“ feiert Premiere. In vielen Monaten Vorbereitung ist wieder ein Stück mit viel Energie sowie Spaß am Tanzen und Singen entstanden. Und das wichtigste: fast alles an der Inszenierung wird durch die Schüler selbst realisiert.

Amtsübergabe im Rathaus
(Pirna-Magazin 8/2010)

Für Peter Hanke wird es nun ernst. Die Ergebnisse der Oberbürgermeisterwahl sind bestätigt. Zeit, endlich das Büro im Rathaus zu beziehen. Denn es wartet viel Arbeit auf den neuen Chef der Stadtverwaltung.

Spende für Pirnaer Vereine
(Pirna-Magazin 8/2010)

Ob nun Sport-, Kunst- oder sozialer Verein – das Geld ist überall knapp. Da trifft es sich doch gut, wenn ein Finanzhaus das Geschäft mit dem guten Zweck verbindet. So wie die Ostsächsische Sparkasse Dresden. Drei Vereine durften sich jetzt über eine Spende freuen.

Antiaggressionstraining für Kids
(Pirna-Magazin 8/2010)

Die Schüler im Landkreis müssen nach den Winterferien wieder die Schulbank drücken. Klar kommt es da auf dem Schulhof auch mal zur Streitigkeiten. Doch wie am besten verhalten? Antiaggressionstrainer Winfried Preis gab dazu zehn- bis 14-Jährigen Tipps, wie sie Pöbeleien aus dem Weg gehen und zudem mehr Selbstsicherheit erlangen.

Handball: Lok kämpft um Tabellenspitze
(Pirna-Magazin 8/2010)

Die Handball Regionalliga Süd ist in dieser Saison eine echte Wundertüte. Jede Mannschaft kann jede schlagen, entsprechend eng liegen die Teams auch in der Tabelle beieinander. Zu den Mannschaften der Stunde zählt der ESV Lok Pirna. Nach drei siegreichen Spielen kletterten die Rentsch-Mannen in der Tabelle, selbst Platz eins ist auf einmal wieder möglich. Volle Konzentration war also angesagt, beim Heimspiel gegen Köndringen/ Teningen.

Zeitzeugenbericht über KZ in Pirna
(Pirna-Magazin 7/2010)

Dass die Nazizeit in Pirna ein dunkles Kapitel hinterlassen hat, daran erinnert vor allem die Gedenkstätte auf dem Sonnenstein. Kaum bekannt ist allerdings, dass es in Pirna auch ein Konzentrationslager gab. Jetzt waren zwei Zeitzeugen zu Gast, die aus dieser Zeit berichteten. Die Brüder Michal und Josef Salomonovic. Ein bewegender Besuch.

Wie wird das Stadtfest 2010?
(Pirna-Magazin 7/2010)

Viele Pirnaer haben das dritte Juniwochenende ganz dick in ihrem Kalender eingetragen. Dann nämlich gibt es die diesjährige Stadtfestausgabe. Pirna feiert die dreifache 7! Das heißt, Pirna wird in diesem Jahr 777 Jahre alt. Wie es um die Vorbereitungen des Stadtfestes steht, darüber informiert Gabriele Löwe Kamella, Chefin der Kultur- und Tourismusgesellschaft, im Gespräch mit PTV-Redakteur Sascha Schwarte.

Katzenflut im Tierheim
(Pirna-Magazin 7/2010)

Über 60 Katzen. Das ist die traurige Bilanz an Stubentigern, die derzeit im Pirnaer Tierheim leben. Ein Grund für den rasanten Wachstum: Zu viele Katzenbesitzer lassen ihre Vierbeiner nicht kastrieren. Für die meisten Tiere bedeutet das: Endstation Tierheim. Wir haben einen Blick in das Katzenhaus geworfen.

Integration ohne Grenzen
(Pirna-Magazin 6/2010)

Im vergangenen Jahr ist in Pirna ein ganz besonderes Projekt angelaufen. Die Lebenshilfe Pirna- Sebnitz-Freital wird sich noch bis 2012 intensiv mit Kollegen im tschechischen Usti austauschen. Gegenseitige Besuche und gemeinsame Projekte stehen auf dem Plan. Und dabei immer im Mittelpunkt: wie werden behinderte Menschen bestmöglich gefördert und integriert. Vor kurzem machten sich die Pirnaer auf nach Usti.

Sprint-Orientierunslauf in Pirna
(Pirna-Magazin 6/2010)

Schnelle Beine und einiges an Köpfchen – beides ist beim Sprint-Orientierungslauf wichtig. Und beides brauchten auch die 47 Teilnehmer, die beim Lauf über das Gelände des Berufsschulzentrum für Wirtschaft mitmachten. Organisator Helmut Conrad wählte die ungewöhnliche Streckenumgebung als Abwechslung zu den sonst veranstalteten Waldläufen.

30 Jahre Eisbaden
(Pirna-Magazin 6/2010)

Die Pirnaer Eisbrecher feiern ihr 30-jähriges Jubiläum. Und ihr Name ist Programm: So stürzten sich die Wagemutigen am vergangenen Wochenende in den ein Grad kalten Copitzer Natursee. Aus ganz Deutschland kamen die Gratulanten angereist.

DRK Spendencaf für Haiti
(Pirna-Magazin 5/2010)

Die Bilder über das Erdbeben in Haiti haben sicher jeden von uns berührt. Eine Welle der Hilfsbereitschaft ist weltweit angelaufen. Und auch Pirnaer wollen helfen. Der DRK-Kreisverband Pirna hat sich etwas besonderes einfallen lassen: ein Spendencafé im Rathaus. Sozusagen Backen für den guten Zweck.

Beste Nachwuchssportler geehrt
(Pirna-Magazin 5/2010)

Die Jugendsportlerehrung ist inzwischen eine feste Institution. Jedes Jahr werden die besten jungen Sporttalente des Landkreises geehrt. Und jedes Mal ist die Spannung groß, wer einen Preis mit nach Hause nehmen kann.

Handball: Lok Pirna gegen SG Kronau-Östringen 2
(Pirna-Magazin 5/2010)

Den Handballern vom ESV Lok Pirna droht Mittelmaß, denn nach wie vor kommen sie auswärts nicht auf Touren. Nach einer Niederlage und einem Unentschieden steht die Regionalliga-Mannschaft daheim unter Zugzwang. Gegen die Mannschaft aus Kronau/Östringen war ein Sieg Pflicht.

Schlumpfenhaus saniert übergeben
(Pirna-Magazin 4/2010)

Eine schwierige Zeit im Zwischenquartier liegt hinter den Erzieherinnen und Kindern der Kita Schlumpfenhaus. Das in die Jahre gekommene Gebäude auf dem Sonnenstein wurde in den vergangenen Monaten aufwendig saniert. Jetzt sind die Handwerker verschwunden und der Kindergarten Schlumpfenhaus erstrahlt in neuem Glanz.

Neundorfer wollen Straßenbeleuchtung zurück
(Pirna-Magazin 4/2010)

Wer nachts in Neundorf oder Graupa unterwegs ist, der braucht auf vielen Straßen eine Taschenlampe. Denn nach Mitternacht werden in den Randgebieten der Stadt Pirna die Straßenlaternen abgeschaltet. Der städtische Sparzwang stößt bei den betroffenen Anwohnern auf nur wenig Verständnis.

Lokfasching rockt das Altenheim
(Pirna-Magazin 4/2010)

Bald beginnt wieder das närrische Treiben. Auch in Pirna locken viele Faschingsveranstaltungen. Zum bereits 53. Mal lädt der Lokfasching ein. Motto in diesem Jahr: Rock’n’Roll im Altersheim. Ein kleiner Ausblick auf die drei Faschingsabende im Hanno.

Herderaner mit neuem Musical
(Pirna-Magazin 4/2010)

Am 27. Februar hat das neue Musical des Herder-Gymnasiums Premiere. Gespielt wird diesmal Footloose, ein Musical, das sich am gleichnamigen Tanzfilm aus dem Jahr 1984 orientiert. Seit Wochen laufen die intensiven Vorbereitungen und PTV war bei den Proben mit dabei.

Hanke gewinnt OB-Wahl
(Pirna-Magazin 3/2010)

Der eine oder andere mag vielleicht ganz froh sein, dass die Entscheidung endlich gefallen ist. Der neue Oberbürgermeister steht fest. Klaus-Peter Hanke hat in der Nachwahl die absolute Mehrheit erreicht. Erste Reaktionen am Wahlabend.

Evangelisches Schulzentrum will umziehen
(Pirna-Magazin 3/2010)

Ab März 2011 steht das Schulgebäude auf der Nicolaistraße wieder leer. Doch wenn es nach dem Wunsch der Evangelischen Grund- und Mittelschule geht – nicht lange. Derzeit befindet sich die Schule am Stadtrand von Pirna auf der Rottwerndorfer Straße. Von dort würde die Schule gern näher ins Zentrum der Stadt ziehen.

Eisübung mit der Feuerwehr
(Pirna-Magazin 3/2010)

Eis und Schnee bestimmen seit Wochen das Bild in Pirna. Die Elbwiesen sind tief verschneit und so mancher See von einer dicken Schicht Eis bedeckt. Gerade die zugefrorenen Gewässer sind es, die rasch zur Gefahr werden. Häufig müssen dann die Kameraden der Feuerwehr ausrücken, um Menschenleben zu retten.

Hinter den Kulissen: OB-Kandidaten bei „Pirna im Gespräch“
(Pirna-Magazin 2/2010)

Am 17. Januar ist es soweit, dann fällt die Entscheidung, wer neuer Oberbürgermeister von Pirna wird. Vier Kandidaten treten im zweiten Wahlgang an. Ihre Visionen haben sie jetzt noch einmal vor unseren Kameras geäußert.

Pirna verleiht Ehrenamtspreis
(Pirna-Magazin 2/2010)

Traditionell wird das neue Jahr in Pirna mit einem Empfang der Stadt begrüßt und seit einigen Jahren gehört auch die Verleihung des Ehrenamtspreises dazu. In vier Kategorien werden Frauen und Männer aus Pirna geehrt. Vorgeschlagen von den Bürgern, ausgewählt von einer Jury.

Faszination Schlittenhunde
(Pirna-Magazin 2/2010)

So viel Schnee wie in den vergangenen Tagen gibt es nur selten bei uns im Flachland. Hell auf begeistert von der weißen Pracht sind die Tiere von Björn Gedlich. Vier Schlittenhunde sind auf seinem Hof zuHause. Und wenn der Schnee ruft, sind die Tiere in ihrem Element.