Märchen einer Exotin

Sie galt den Japanern als sinisteres Symbol, die Russen steckten sie sich mit Vorliebe ans Revers: Im Landschloss Zuschendorf blüht und betört die Kamelie in allen Schattierungen von Weiß, Rosa und Rot. Um Legenden und Märchen über die “Tsubaki”, wie sie in ihrer geografischen Heimat heißt, dreht sich dieses Jahr die Szenerie der Ausstellung. Unbedingt merken: Eine von 26 Ausstellerblüten wird den Wettbewerb der Schönsten im Land gewinnen. Darum dürfen alle Besucher und Besucherinnen ihre Lieblingskamelie auswählen und ihr den grünen Daumen drücken. Bis zum 8. April begrüßen die hübschen Damen Kamelien ihre Bewunderer im Zuschendorfer Schloss.