“Tag der Kunst” in Planung

Seit Wochen ist ein „Häufchen Unentwegter“ dabei, das Programm für den nächsten „Tag der Kunst“ […]

Seit Wochen ist ein „Häufchen Unentwegter“ dabei, das Programm für den nächsten „Tag der Kunst“ am 7. Juli zu stricken. „Dabei ist die Vernetzung vieler, in Pirna bereits vorhandener künstlerischer Ressourcen und Institutionen wieder elementarer Bestandteil für den 11. Tag der Kunst“, berichtet Mitroganisator Ronald Reichelt. Das heißt, der Tag der Kunst wird sich in vielen Facetten zeigen. Die Eröffnung ist bereits im Stadtmuseum geplant. Hier wird die Ausstellung „Ausflüge zum Film – Maler und Grafiker bei der DEFA“ gezeigt.

Die Altstadt wird wieder zur Galerie. „Diesmal teilweise auch im Verborgenen – also an bisher nicht zugänglichen, spannenden Orten“, macht Reichelt neugierig. Auf der Schmiedestraße werden wieder Werke in luftiger Höhe gezeigt. Zwanzig Künstler werden Arbeiten zum Thema „Blicke“ ausstellen.

Zusätzlich soll es ein Rahmenprogram mit Konzerten, Theater und künstlerischen Aktionen geben. Zur Finanzierung werden noch Förderer und Sponsoren gesucht. „Während die Fördermittel bei der Stadt Pirna gerade beantragt wurden, gingen erste Sponsorenzusagen – zum Beispiel der Volksbank Pirna – und Kooperationsvereinbarungen bei den Organisatoren ein“, freut sich Ronald Reichelt.

Kulturelle Beiträge für das Programm können noch bis zum 21. Mai eingereicht werden.

 www.tag-der-kunst.de