Wandelkonzert und Vortrag zum Tag der Kunst

Am 2. und 3. Juli gibt es wieder ein ganzes Wochenende Kunst in Pirna zu […]

Am 2. und 3. Juli gibt es wieder ein ganzes Wochenende Kunst in Pirna zu erleben – in diesem Jahr zum Thema “simultan”. Malerei, Grafik, Musik, Literatur und Lesungen erwarten die Besucher und dabei sind über 50 Künstler vorwiegend aus Deutschland und Tschechien.

In den Bastionen der Festung Sonnenstein wird es, passend zum Tag der Kunst, am 2. Juli um 11 Uhr ein Wandelkonzert mit der Dresdner Künstlerin Annette Jahns zu den Exponaten des Skulpturensommers geben. Die Absolventin der Musikhochschule “Carl Maria von Weber” war langjähriges Mitglied des Solistenensembles der Sächsischen Staatsoper Dresden “Semperoper”. Operngastspiele, Konzert- und Liederabende führten sie durch Deutschland, Europa, Japan und China. Mit zu den Werken passendem Gesang und Rezitation wird sie die ausgestellten Kunstwerke besonders beleuchten.

Am Tag darauf wird die Kunsthistorikerin Carolin Jahn vom Georg Kolbe Museum in Berlin um 11 Uhr durch die Ausstellung in den ehemaligen Wehranlagen führen. Der diesjährige Skulpturensommer mit dem Motto “Wahlverwandtschaft – Meisterwerke der figürlichen Plastik” zeigt Werke von Richard Scheibe, Gerhard Marcks, Waldemar Grzimek, Christian Höpfner und Marianne Dietz. Frau Jahn wird in ihren Ausführungen ein besonderes Augenmerk auf Richard Scheibe legen.

Eintrittskarten zur besonderen Führung und zum Wandelkonzert gibt es vor Ort im Besucherzentrum des Skulpturensommers auf der Schlossterrasse, im TouristService Pirna (touristservice@pirna.de, 03501-556 446) und online unter www.ticket.pirna.de.

www.pirna.de