Schloss Sonnenstein wird farbenfroh

Der Pirnaer Stadtrat hat der Effektbeleuchtung für das Schloss Sonnenstein zugestimmt. Auf seiner jüngsten Sitzung stimmten14 Räte für die LED-Beleuchtung, 12 Räte waren für eine einfache Beleuchtungs-Variante.  Das Effektlicht soll zu besonderen Anlässen das Schloss in ein besonderes Licht zaubern.

Die Kosten für die aufwendige LED-Beleuchtung belaufen sich auf rund 130.000 Euro. Stadtrat Claus Hering von den Freien Wählern erwägt jedoch gegen den Stadtrats-Beschluss Einspruch einzulegen. Seiner Meinung nach war das Abstimmungsverfahren nicht Satzungskonform.

 

 

2 Kommentare zu "Schloss Sonnenstein wird farbenfroh"

  1. Wolfgang Vogt | 11. September 2011 um 21:14 |

    Überall im Stadtsäckel reicht das Geld nicht. Für viele Maßnahmen muss Geld nachgeschossen werden, aus welchen Gründen auch immer. Aber um das Schloss nun auch noch bunt anzustrahlen, da ist plötzlich Geld vorhanden. Ich möchte wissen, wie das die Stadtverwaltung ihren Bürgern plausibel erklären will. So wie ich weiß, wird bald das Landratsamt seinen Sitz im Schloss haben. Wie wärs denn damit einer angemessenen Beteiligung ? Ansonsten soll das Licht ausbleiben. Das Geld kann sicherlich sinnvoller eingesetzt werden.

  2. W. Heinrich | 24. Oktober 2011 um 09:33 |

    Die Verschwendung von öffentlichen Geldern durch die „bunte“ Beleuchtung des neuen Landratsamtes, ist kein Einzelfall. Weitere Beispiele kann man unter
    http://www.pb-pirna.de finden. Die Stadträte sollten sich überlegen, ob nicht zuerst die Pflichtaufgaben mit den zur Verfügung stehenden Mitteln erfüllt werden.
    So soll für die Gaußschule ein Kredit aufgenommen werden. Nein dieser Kredit wird aufgenommen, um die freiwilligen Leistungen zu finanzieren!

Kommentare sind geschlossen.