Podiumsdiskussion über den Strompreis

Leider kaum besucht war die Podiumsdiskussion über den derzeitigen Strompreis in den Räumen des DS Pirna-Sonnenstein. Ist der Strom noch bezahlbar war das Thema des Abends. Vertreter aus der Wirtschaft und der Politik legten in der dreistündigen Diskussion ihre jeweiligen Positionen dar. Geredet wurde über den jetzigen Stand, aber es wurden auch Ausblicke in die Zukunft skizziert und mögliche Szenarien durchgespielt. Am Ende waren sich alle Beteiligten einig, dass über das brisante Thema „Strom“ und seine Preisentwicklung dringend weiter gesprochen werden müsse.

1 Kommentar zu "Podiumsdiskussion über den Strompreis"

  1. Schäfer | 3. Juni 2013 um 14:31 |

    Es gibt für den hohen Strompreis Ursachen die nur schwer zu vermeiden sind. Dass die Pirnaer Stadtwerke aber immer zum teuersten Anbieter weit und breit gehören hat wohl mit einer chaotischen Betriebsorganisation zu tun. Hier scheint umfassende Recherche und Kontrolle unbedingt erforderlich.

Kommentare sind deaktiviert.