Container mit unbekanntem Inhalt treiben auf der oberen Elbe

Das Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge warnt vor auf der Elbe treibenden Containern. Die Behälter mit unbekanntem Inhalt haben sich im Hafen von Decin gelöst. Sie haben eine Länge von 14,00 Metern und ein Gewicht von 18 Tonnen.

Die Bevölkerung in Bad Schandau, Reinhardtsdorf-Schöna, Rathmannsdorf, Rathen und Königstein wird durch ein Sirenensignal gewarnt. Das Signal der Warnstufe 3 bedeutet „Warnung vor einer Gefahr  – Rundfunkgerät einschalten und auf Durchsagen achten“.

Die Bevölkerung wird darauf hingewiesen, sich ernsthaft auf die akute Gefahrensituation durch die Container einzurichten, sich von der Elbe fern zu halten und den Weisungen der kommunalen Einsatzleitung vor Ort Folge zu leisten.

Momentan erfolgt die Aufklärung durch die Bundespolizei.

http://www.landratsamt-pirna.de

1 Kommentar zu "Container mit unbekanntem Inhalt treiben auf der oberen Elbe"

  1. hallmann | 6. Juni 2013 um 20:28 |

    Ich finde die Aussage großartig, das bei einem bestimmten sirenenton die rundfunkgeräte angeschaltet werden sollen, wenn ein großteil der bevölkerung ohne stromversorgung ist.
    Nun gut. Ist nicht gegen den Sender gerichtet.

Kommentare sind geschlossen.