2 Kommentare zu "Einigung im Zaunstreit in Sicht"

  1. Wir finden, dass der von Herrn Marquard ins Gespräch gebrachte Rundweg (außen um den Campingplatz) ein guter Kompromiß wäre. Ein „Durchgangsverkehr“ während der Öffnungszeiten des Campingplatzes quer durch den Platz (dadurch, dass dann beide strandseitigen Tore geöffnet bleiben) stößt bei uns als Dauercamper auf wenig Begeisterung und Verständnis, Wir haben in den letzten 10 Jahren schon viele Campingplätze in Europa (F/A/HR/DK/S) aufgesucht, aber Durchgangsverkehr in Sinne eines öffentlichen Weges ist uns da nicht begegnet. Insofern plädieren wir dafür, zumindest ein Tor während der Öffnungszeiten geschlossen und ggf. nur das Tor am Imbiss offen.zu halten. Für uns ist das schon eine Frage der Sicherheit für die wir ja mit der Stellplatzgebühr durchaus auch bezahlen.Wenn Joggern der Weg durch den Wald um den Campingplatz zu lang ist, dann kann er ja an jedem individuellen Punkt des Weges am See umkehren. Wir finden, dass das ein vertretbarer Kompromiss wäre und begrüßen die Initiative der SWP zum Rundweg außerhalb des Campingplatzes.

    zwei bisher mit der Ordnung und Sicherheit des Platzes sehr zufriedene Dauercamper

  2. Müller Armin | 25. Februar 2015 um 15:34 |

    Es gibt keine Entscheidung ohne der Mitbürger.

Kommentare sind geschlossen.