Alle unter einem Dach

Gemeinschaft und Freiraum sollen Erstklässler bis Abiturienten hier neben allem Schulalltag leben können. Am 26. Februar hatten Schülerinnen und Schüler zwischen 1. und 13. Klasse die kernsanierten und aufgehübschten “Roten Kasernen” bezogen. Gut zwei Jahre und 11 Millionen Euro sowie das Engagement vieler Eltern haben letztlich Früchte getragen.