Pirnaer Kriminacht meets Krimifestival MORDOST

Im Rahmen des sächsischen Krimifestivals MORDOST 2014 ist Jan Flieger der Gast des Abends zur […]

Im Rahmen des sächsischen Krimifestivals MORDOST 2014 ist Jan Flieger der Gast des Abends zur Pirnaer Kriminacht am 26. April, 20 Uhr.

Schon lange haben sich die Leser der Stadtbibliothek diesen renommierten Autor für eine Kriminacht gewünscht. Nun hat er gleich zwei Titel im Gepäck: Im ersten Teil des Abends stellt er „Der Sog“ vor: einen Thriller, wie er aktueller und brisanter kaum sein kann: „Karl Bennewitz und seine Kollegen bereichern sich an den staatlichen Subventionen für Rationalisierungsprogramme. Als Bennewitz sich von seiner Frau trennen will, stellt diese ihm ein Ultimatum und droht, ihn auffliegen zu lassen. In Bennewitz reift ein tödlicher Plan… Den Krimi „Der Sog“ in der DDR zu schreiben, war gewiss ein Drahtseilakt. Es wurden Sachverhalte angesprochen, über die man zuvor nichts lesen konnte.“ sagt Jan Flieger.

Der zweite Teil des Abends gehört dem „Vierfachmord von Stötteritz“, einem atemberaubenden, fast dokumentarisch aufgebauten Krimi aus Leipzig. Jan Fliegers Krimis wurden bereits in mehrere Sprachen übersetzt, sein „Tatort Teufelsauge“ ist sogar Lehrstoff an der Universität Toronto im Kurs „Deutsche Kriminalliteratur“. Jan Flieger ist Träger des Theodor-Körner-Preises und gehört zum Besten, was die deutsche Kriminalliteratur zu bieten hat.

Karten für die Kriminacht mit Jan Flieger zu je 7 € erhalten Sie in der Stadtbibliothek und im TouristService Pirna. Der Einlass beginnt um 19:30 Uhr. In gewohnter Weise erwarten Sie ein Getränkeimbiss, Buchverkauf und Signierstunde.

www.pirna.de