„Wolfsrudel“ gedenkt ehemaligem Trainer

Im August 2011 verstarb der Leichtathletik-Trainer Jochen Wolf. Seine Laufsportgruppe vom LSV Pirna, vielen bekannt als das „Wolfsrudel“, widmete dem verdienstvollen Trainer jetzt eine Bank. Am Schloßberghang, mit schönstem Blick auf die Stadt, wurde die Sitzgelegenheit eingeweiht. Die Jochen Wolf Bank soll Anlaufpunkt sein, für alle, die Jochen Wolf kannten und unter ihm trainierten.

1 Kommentar zu "„Wolfsrudel“ gedenkt ehemaligem Trainer"

  1. Gunnar Wolf | 20. Juni 2012 um 21:21 |

    Vielen Dank an Pirna TV für den Beitrag, den ich dank Internet auch in der Ferne sehen kann.
    Vor allem aber ein riesengroßes Dankeschön an die Initiatoren dieser wunderbaren Aktion und allen, die sich daran beteiligt haben, diese Bank meinem Vater und unserem Trainer zu widmen!
    Bei meinem nächsten Besuch in meiner alten Heimat Pirna werde ich diese Bank besuchen, um innezuhalten.

Kommentare sind geschlossen.