Pirnas Südumfahrung soll bis 2030 kommen

Am 3. August wurde der Bundesverkehrswegeplan 2030 beschlossen. Darin enthalten ist auch die Südumfahrung Pirna. Das 4 Kilometer lange Teilstück wird unter „vordringlichen Bedarf“ eingestuft. Es gilt also als sehr wahrscheinlich, dass bis 2030 gebaut wird.

Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke: „Die ganze Region freut sich über die positiven Signale aus Berlin. All die engagierte Anstrengungen und intensiven Gespräche haben endlich zum Erfolg geführt. Entlang der Bundesstraße ist ein Ende der bisweilen unerträglichen Stausituation in Sicht. Nun sollte doch dem Baustart der Südumfahrung wirklich nichts mehr im Wege stehen.“

www.bmvi.de

 



	

2 Kommentare zu "Pirnas Südumfahrung soll bis 2030 kommen"

  1. Horst Bialluch | 3. August 2016 um 15:52 |

    Bis 2030 gebaut – heißt das Fertigstellung 2030 (mit entsprechenden Termiänderungen wie beim Berliner Großflughafen), oder Baubeginn 2030? Dann bin ich 81 Jahre alt! Aber es gibt ja das Sprichwort „Was länge währt, wird endlich gut“,

  2. Artur Rainer | 9. August 2016 um 16:00 |

    2030, da über kann man nur lachen, Ich glaube unsere Politiker haben die Übersicht total verloren. Oder meint man damit, man will 14 Jahre bauen. Wievielmal gehen wir dann noch wählen. Diesen Artikel hätte man am 1.April veröffentlichen sollen.

Kommentare sind deaktiviert.