Oberbürgermeister beim Vorlesetag

Seit acht Jahren gibt es den Bundesweiten Vorlesetag. Ins Leben gerufen wurde dieser von der Wochenzeitung DIE ZEIT, der Stifung Lesen und der Deutschen Bahn. Im ganzen Land nehmen sich prominente und nicht prominente Vorleser Zeit für Geschichten. Damit soll ein Signal zur Stärkung der Vorlesekultur in Deutschland gesetzt werden. In Pirna hat auch Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke zum Kinderbuch gegriffen.

 

 

3 Kommentare zu "Oberbürgermeister beim Vorlesetag"

  1. Lieschen Müller | 22. November 2011 um 19:09 |

    Zitat: „Früher habe er seinem Sohn öfter vorgelesen, erzählt Klaus-Peter Hanke. Jetzt fehle leider die Zeit dazu.“
    Was würde denn Herr Hanke jetzt seinem Sohn vorlesen? Die Bilanzen der Firma? ;-)

  2. Jürgen Schmitt | 29. November 2011 um 14:09 |

    Da hatten es die Kinder in der Adventszeit auf den Fließen ja richtig gemütlich :)

    • Gaby Langmann | 9. Dezember 2011 um 11:24 |

      Lieber Herr Schmitt, keine Sorge. Natürlich hatte jedes Kind ein Sitzkissen und die Fußbodenheizung war auch aktiviert!

Kommentare sind geschlossen.