Kleinkunstbühne will im September wieder öffnen

Es herrscht Optimismus bei den Vereinsmitgliedern der Kleinkunstbühne Q24.  Nach der Sommerpause will der Verein wieder seine Veranstaltungsräume auf der Niederen Burgstraße beziehen. Bis dahin müssen die Handwerker aber noch jede Menge leisten. Der Saal gleicht im Moment einer Baustelle. Ein neuer Fußboden, neue Elektrik und vor allem eine neue Bühne müssen nach der Elbeflut eingebaut werden.

Der Wiederaufbau des Q24 wird von einer breiten Masse unterstützt. Die Volksbank Pirna spendete dem Verein im Rahmen ihrer Unterstützer-Serie “Zurück nach der Flut” 3.000 Euro.

www.q24pirna.de